多特蒙德
德国
U-Bahnhof Stadtgarten 名称和石头 - 墓志铭二 自 22 1995
未知
Wer zum U-Bahnhof Stadtgarten geht, und sich nicht auskennt, wird wahrscheinlich die Reihen mit groben Steinen vor Kopf des gläsernen Zugangsgebäudes gar nicht bemerken. Es sei denn, ihm fällt das kleine Schild auf dem Rundwall auf.
Denn dieses erklärt, daß es sich um das Kunstwerk "Epitaph III" des Künsters Tom Fecht handelt.
Das Kunstwerk ist Teil des Projekts "NAMEN und STEINE - Mémoire nomade", das der 1952 in Frankenberg geborene Bildhauer Tom Fecht gemeinsam mit der Deutschen AIDS-Stiftung, Bonn, 1992 auf der Documenta IX vorgestellt hat und zu dem inzwischen über 40 Steininstallationen auf öffentlichen Plätzen von Städten in ganz Europa gehören.
Seit 1988 wird jährlich am 1. Dezember der von der Weltgesundheitsorganisation WHO ausgerufene Welt-Aids-Tag begangen. Die rote Schleife "Red Ribbon" steht seit 1991 als Symbol für die Solidarität mit Menschen, die an der Immunschwächekrankheit AIDS erkrankt sind oder den Virus HIV in sich tragen. Zum Welt-Aids-Tag am 01.12.1995 wurde die "Epitaph III" auf dem Vorplatz des Dortmunder U-Bahnhofs Stadtgarten eröffnet. Foto © Daniel A. Rehbein Mein Dortmund

1 2000
Daniel A. Rehbein, Dortmund