科隆
德国
Lichhof 科隆艾滋纪念碑 自 9 1994
无名
"Ja, ich will dass wir weiterkämpfen, weil Gott alle Menschen gemacht hat!"
Wenn am Kölner CSD-Wochenende Maria ihre fünf Minuten kriegt, dann hat das ausnahmsweise Mal nichts mit einer ekstatischen Party zu tun. Zum 13. Mal lud der Orden der Perpetuellen Indulgenz zu CCAA zu der Gedenkveranstaltung "Maria kriegt ihre fünf Minuten" im Lichthof der romanischen Kirche Maria im Kapitol, nahe des Heumarkts.
Als die etwa 80 Menschen an der Stele im Lichthof an Maria im Kapitol um 15 Uhr zusammenkommen, verzieht sich der Regenschauer und die Sonne bricht die dichte Wolkendecke auf. Abseits des hektischen Trubels des Christopher Street Days und ohne Kerzenlichter des KLuST folgen etwa 80 Menschen dem Aufruf der Perpetuellen Indulgenz zu CCAA, um weiterzumachen. Sie wollen weiterkämpfen für Gleichstellung. Sie wollen den Kampf gegen HIV und Aids weiterkämpfen!
Was einmal mit nur einer Handvoll Leuten, die sich Gedichte anhörten, begann, ist heute eine gut besuchte Gedenkveranstaltung. Geblieben sind die Gedichte, hinzugekommen ist live gesungene Musik aus dem Musical Wicked. Es ist nur ein kurzer Moment des Innehaltens, um den Freundinnen und Freunden, die an den Folgen von HIV und Aids verstroben sind, zu gedenken. Es ist nur ein kurzer Moment der Stille, aber es ist ein Moment des Erinnerns, "denn tot ist nur der, der vergessen wurde".
Fotos © MeinKoeln Mein Köln flickr

7 2012
MeinKoeln, Köln